Für einen guten Zweck haben wir „People Get Ready“ mit Yvonne Catterfeld interpretiert. Bitte KAUFT diesen Song! Alle Einnahmen kommen der Flüchtlingshilfe zugute.
Der Song ist hier erhältlich!

Yvonne Catterfeld - "People Get Ready"

Mathias Grosch – Keys/Produktion
Markus Vollmer – Gitarre
Dominik Krämer- Bass
Alex Höffken – Drums
Christoph Moschberger – Trompete
Johannes Goltz – Posaune
Thorsten Skringer – Saxophon
Jemma Endersby – Chor
Grace – Chor

Rainer Oleak – Engineer
Benedikt Maile – Mix

Aufgenommen in der Tonscheune Oleak.

Advertisements

Der Sommer ist da und dieses Jahr ist er musikalisch wunderbar abwechslungsreich für mich. Nach dem ersten Gig mit Pixie Paris beim Open Air St. Gallen ging es mit dem Topmodel Eveline Hall für Showcases nach Frankfurt und Köln. Franz Plasa hat das Album „Just A Name“ nicht nur produziert, sondern gab sich auch Live die Ehre. Danach durfte ich wieder bei Alexa Feser spielen, diesmal sogar direkt am Ostseestrand. Nach dem Soundcheck schwimmen gehen und mit sandigen Füßen an die Drums.

Nach langer Zeit mal wieder ein Update. Ich bin mittlerweile nach Berlin gezogen, habe mein schönes kleines Drumstudio bezogen und fühle mich sehr wohl. Die vergangenen Monate waren gefüllt mit Livedates mit Heartbeast, Darryll Smith, Marvin Brooks, Last Bird und Meltdown.
Dazwischen gab es Studiozeit in den Boss Hoss Studios für Alexandra Janzens EP mit den Jungs von Überwelle Productions und Recording in meinem Studioraum für Janto Djassi, Pixie Paris und die demnächst erscheinende Meltdown EP. Nebenbei schreibe ich vermehrt für das Musikerportal bonedo.
Für Tom Groß subbe ich in den nächsten Monaten bei einigen Konzerten bei Alexa Feser und ihrer tollen Band. Zwischendurch geht es mit Pixie Paris in die Schweiz und zu einzelnen Dates in Deutschland. Mehr dazu unter Konzerte.


Für mich sind gerade sowas wie die internationalen Wochen. Nach der tollen Zeit in Amsterdam und Arnhem mit Qeaux Qeaux Joans, spielte ich mit Sway Clarke II in Paris beim Howl Festival. Es war mir eine Freude mit den Jungs das volle Haus rocken.
Danach ging es direkt weiter nach Rotterdam, um mit Lady Dandelion ein Radiokonzert bei RTV Rijmond zu spielen. Kurz darauf flogen wir wieder mit Sway Clarke II nach London und nächste Woche nochmal nach Zürich.