Seit dem letzte Update ist die Zeit wie im Flug vergangen. Ende 2016 habe ich mit der Hamburger Sängerin Lina Maly die Tour zu ihrem aktuellen Album durch Deutschland gespielt, bevor ich intensiv mit verschiedenen Projekten im Studio beschäftigt war. Neben Aufnahmen für das aktuelle Album „MannHeim“ der Söhne Mannheims, habe ich Drums und Percussion für das kürzlich veröffentlichte Yvonne Catterfeld Album „Guten Morgen Freiheit“ in meinem Studio aufgenommen. Mittlerweile ist auch Alexa Fesers neue Platte „Zwischen den Sekunden“ erschienen, auf der ich zu vielen Songs Percussion, Sounds und Marching Drums spielen durfte. Ich freue mich sehr, dass alle drei Alben in den Top10 der Charts gelandet sind. Für verschiedene Filmprojekte habe ich außerde Drums, Percussion und Geräusche beigesteuert. Darunter die erfolgreiche Comic-Verfilmung „Wendy – Der Film“ und der erste Kinofilm der jungen Regisseurin Joya Thome „Königin von Niendorf“, der mit dem New Berlin Film Award ausgezeichnet wurde. Außerdem habe ich Zusammenarbeit mit dem Fotokünstler Lars Plessentin eine zwanzigminütige Klangcollage zu seiner Ausstellung „Paradise Lost“ kreiert.


Anfang Januar durfte ich mit der einzigartigen Künstlerin Balbina das Releasekonzert ihres neuen Albums „Fragen über Fragen“ zusammen mit dem Filmorchester Babelsberg im großen Sendesaal des RBB spielen. Die Tour zum Album fand kürzlich beim Konzert im ausverkauften Berliner Heimathafen ihr wunderbares Finale. Mit Matthias Schweighöfer spielten wir mit großer Band und den Babelsbergern im ausverkauften Berliner Tempodrom das Releasekonzert zum Album „Lachen Weinen Tanzen“, auf dem ich zu vier Songs Drums beisteuern durfte. Ich freue mich, auf einige schöne Open-Air Konzerte im Sommer und eine dreiwöchige Tour im Dezember.

Advertisements


Der Sommer war für mich wieder vollgepackt mit Musik und ist viel zu schnell vergangen.
Nach einigen durchweg sonnigen Festivals mit Adesse fand die Saison beim SWR New Pop Festival mit Überraschungsgast Sido einen tollen Abschluss. Highlights davon gibt es hier zu sehen.
Nach ersten Konzerten im Radio und beim Reeperbahn Festival bereiten wir uns mit Lina Maly auf die kommende Tour Ende November vor. Zum Tag der deutschen Einheit durfte ich mit Alexa Feser die neue Single „Medizin“ in atemberaubender Kulisse vor der Semperoper in Dresden im Fernsehen vorstellen. Auf ihrem Album „Zwischen den Sekunden“, das am 27. Januar erscheint, sind viele Marching Snares und verrückte Percussion-Elemente von mir zu hören. Ebenfalls im Januar erscheint Marcel Brells neues Album „Sprechendes Tier“, auf dem ich die Drums gespielt und sie mit ihm gemeinsam in meinem Studio aufgenommen habe. Zu seiner Single „Sein wie du“ ist gerade ein schönes Video erschienen. Die Produktion hat unglaublich viel Spaß gemacht. Auf der Single durfte ich zusätzlich zum eigentlichen Drumset nach und nach eine ganze Marching Band einspielen.


Anfang Oktober habe ich in Berlin ein neues Studio bezogen. Es ist ein unglaublich schöner, hoher Raum, der den Drumsound immens aufwertet. Die ersten Aufnahmen klingen super und ich freue mich auf jede neue Session. Für die neuen Alben von Yvonne Catterfeld und den Söhnen Mannheims sind die Drums bereits im Kasten, außerdem ist auf dem Weihnachtsalbum der Sing meinen Song TV Show auf Xavier Naidoos Song „Ein neues Jahr“ Percussion zu hören. Ein großer Spaß waren auch die Drums- und Percussion-Aufnahmen für den Kinofilm „Wendy“, der im nächsten Jahr erscheint.


Ein Song meines Live-Elektro Projekts Meltdown ist in der Verfilmung des Bestseller-Romans „Fucking Berlin“ zu hören. Demnächst veröffentlichen wir nun endlich auch eine EP. Dazu haben wir kürzlich ein komplett improvisiertes Konzert festgehalten, das es hoffentlich bald online zu sehen gibt.
Für den großartigen Tim Lorenz durfte ich für drei Konzerte bei Michael Patrick Kelly einspringen und mit Band die Songs seines aktuellen Albums „Ruah“ spielen. Vor kurzem war ich mit dem Schauspieler Matthias Schweighöfer im Studio, der Anfang Februar sein Album „Lachen, Weinen, Tanzen“ veröffentlicht, auf dem ich auf fünf Songs mitgewirkt habe. Ich freue mich auch schon sehr auf das erste Konzert mit Band und Orchester am 18.2.2017 im Tempodrom, Berlin.


Nach der Tour mit Adesse im Mai und ersten Festivals, war ich über den Sommer bisher viel im Studio mit verschiedenen Produktionen beschäftigt. Ich hatte mit Marcel Brell eine tolle Zeit die Drums für sein neues Album aufzunehmen, das Anfang 2017 erscheint.
Mit dem Produktionsduo Mathias Grosch und Jules Kalmbacher entstanden anlässlich der Rio Reiser Tribute Compilation „Alles und noch viel mehr“ Interpretationen mit Johannes Oerding, Namika, Annett Louisan und Gregor Meyle. Schlagzeug und Percussion dafür habe ich zu großen Teilen in meinem kleinen Studio aufgenommen. Ein weiterer Song entstand dann in der Naidoo Herberger Produktion in Mannheim. Ein besonderes Highlight war es, für einen Remake des Rio Reiser Songs „Wann?“ zu den originalen Stimmaufnahmen einzuspielen. Mitte Mai habe ich noch viel verrückte Percussion und Marching Snares für das neue Alexa Feser Album im Studio der Beatgees eingespielt. Die neuen Songs, die Alexa wieder in Zusammenarbeit mit Steve van Velvet geschrieben hat, sind einfach großartig und ich bin stolz ein kleiner Teil davon zu sein. Seit kurzer Zeit spiele ich außerdem in der Live Band von Lina Maly, deren Album im August veröffentlicht wird.

Das Jahr begann mit einigen Konzerten mit Meltdown, Alexa Feser und Bell Book & Candle, verbunden mit viel Studioarbeit für verschiedene Projekte.
Vor allem die Percussionaufnahmen zu Conrad Oleaks Kompositionen für eine Kinderserie haben mir große Freude bereitet. Zwischendurch durfte ich auch mal wieder richtig harten Rock trommeln, für die Voice of Germany Gewinnerin Charley Ann vier Songs aufnehmen und mit Lara Maria Gräfen im legendären Funkhaus Studio ein bisschen Indie-Chanson einspielen.
Auf Sidos neuem Label „Goldzweig“ ist kürzlich das Album „Fechnerstrasse“ von Adesse erschienen. Zusammen mit Vevo sind dazu drei schöne Videos entstanden, die den Livesound der großartigen Band mit Eric Krüger (Keys), Flo Fleischer (Gitarre) und Hendrik Krause (Bass) repräsentieren. Im Mai geht es auf eine kleine Tour, bevor wir gemeinsam in den Festivalsommer starten. Alle drei Band Videos könnt ihr hier sehen: „vevo Lift Sessions“
Mit Marcel Brell spiele ich gerade einige Support-Shows vor den Norwegern A-ha. Nebenbei nehmen wir in meinem kleinen Studio die Drums für sein neues Album auf und haben riesen Spaß gemeinsam am Sound zu feilen.
Für die Musikerplattform bonedo.de habe ich wieder ein paar schöne Interviews mit sehr inspirierenden Drummern geführt und freue mich schon auf viele weitere. Als kleiner Vorgeschmack auf den Sommer gehe ich mit Alexa Feser auf zwei kurze Kreuzfahrtreisen mit Udo Lindenbergs „Rockliner“ Anfang Mai.

Ein aufregendes Jahr endet mit vielen schönen Produktionen. Neben Konzerten mit Alina, Bell Book & Candle, Berge und Meltdown, sowie TV-Auftritten mit A-ha zur ARD Spendengala und Rita Ora beim Bambi, war ich wieder viel im Studio unterwegs. In Mannheim wurden zunächst weitere Songs für Jana Katharina eingespielt. In Zusammenarbeit mit den Produzenten Jules Kalmbacher und Mathias Grosch entstanden außerdem in meinem Berliner Drumstudio Aufnahmen für Songs von Yvonne Catterfeld und Xavier Naidoo. Kürzlich durfte ich in meinem Raum auch das Debüt-Album von David Pino einspielen und war wieder mal in Rainer Oleaks Tonscheune zu Gast.
Für bonedo konnte ich mit Mark Guiliana und Steve Ferrone zwei sehr inspirierende Drummer interviewen. Nachlesen kann man beide Interviews hier.

Ein ereignisreicher Open Air Sommer endet mit einem absoluten Highlight. Ich hatte die große Ehre zu 25 Jahren Deutscher Einheit mit Alexa Feser vor dem Brandenburger Tor zu spielen. Danach ging es direkt weiter mit Bell Book & Candle, bei denen ich ebenfalls für meinen tollen Kollegen Tom Groß subben durfte. Der Herbst beginnt mit weiteren Gigs mit Alina und der Albumproduktion von Jana Katharina in der Schallschmiede Mannheim mit Producer Mathias Grosch.

Für einen guten Zweck haben wir „People Get Ready“ mit Yvonne Catterfeld interpretiert. Bitte KAUFT diesen Song! Alle Einnahmen kommen der Flüchtlingshilfe zugute.
Der Song ist hier erhältlich!

Yvonne Catterfeld - "People Get Ready"

Mathias Grosch – Keys/Produktion
Markus Vollmer – Gitarre
Dominik Krämer- Bass
Alex Höffken – Drums
Christoph Moschberger – Trompete
Johannes Goltz – Posaune
Thorsten Skringer – Saxophon
Jemma Endersby – Chor
Grace – Chor

Rainer Oleak – Engineer
Benedikt Maile – Mix

Aufgenommen in der Tonscheune Oleak.